Familien-Traumurlaub auf den Seychellen

May 8, 2017

„Die Seychellen – eine andere Welt“ – so beschreibt das Seychelles Tourism Board den traumhaften Inselstaat, der sich zwischen Afrika, Madagaskar und Mauritius erstreckt. Und es hat recht, kaum landet man auf der Hauptinsel Mahé, wird man sehr herzlich von den Seychellos begrüßt. Die einzigartige Flora und Fauna begeistert Jung und Alt. Einige Orte sind als Schutzgebiete ausgewiesen und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Die dritte Reise unseres Sprösslings führte in dieses Paradies. Nach einem 13-Stunden Flug konnten wir in unserem persönlichen Paradies für die nächsten 12 Tage einchecken: Constance Ephelia. Unsere Villa mit Pool erwartete uns samt Sonnenschein. Nichts wie rein ins erfrischende, warme Nass!

 

 

Aber nicht nur der Pool begeisterte – durch die flach abfallende Lagune, war das Baden extrem kinderfreundlich und bot beste Bedingungen zum Planschen mit Mama und Papa. Sandspielzeug wurde in Mengen vom Hotel direkt am Strand in einer Box gestellt, so war es eher eine Qual der Wahl, welche Schaufel dieses Mal zum Buddeln genommen wurde.

 

 

Nicht nur Wasser- und Sandspielzeug wurde gestellt, auch in der Villa gab es unzählige Kinderartikel, wie Babypflegeartikel, Kinderbesteck, Lätzchen, etc. Am meisten Freude bot das Töpfchen, das nach Rückkehr nun auch fester Bestand im heimischen Badezimmer wurde.


 

 

Brauchte man bzw. Kind Abwechslung vom Sandburgenbauen, bot der Kids Club eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten. Auch Papa konnte sich im „Eisenbahnbauen“ austoben.

 

 

Ein Highlight waren die Riesenlandschildkröten, die man auch füttern durfte. Die uralten Schildkröten, die ihr Leben im hohen Alter von teils über 100 Jahren genießen, waren sehr zutraulich und so konnten wir bedenkenlos mit Moritz in das Gehege, um sie mit Salatblättern zu füttern.

 

 

Da die Lagune sehr weitläufig ist, kann man sich mit einem Golfcart chauffieren lassen. Für einen kleinen Jungen die größte Freude!!!

 

 

Zweifelsohne werden wir die Seychellen nochmals bereisen, zumal wir dieses Naturparadies unseren weiteren Kindern Valentina und Oskar (die damals noch nicht geboren waren) nicht vorenthalten wollen. Die Inseln sind zwar ruhig, aber keines Falls langweilig! Es gibt trotz der Größe der Inseln so viel zu unternehmen und zu entdecken. Und ein großer Vorteil ist die einfache Anreise von Deutschland aus, die sich leicht zB mit Emirates bewältigen lässt und es keinen Jetlag gibt, da die Zeitverschiebung nur 2 Stunden beträgt.

 

 

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload